Ein obertonreicher - sphärischer Klangteppich mit Texten von Goethe und anderen guten Geistern, erfüllt die Seele *

 

Manuela Ina Kirchberger, Thomas Plum und Jörg Tonndorf

 

"Unsere Konzertreihe Himmlische Klänge & Goethliche Verse erlebte in den letzten drei Jahren u.a. im Kurpark am Goethe Theater Bad Lauchstädt, im Kreuzgewölbe Schöngleina, Goethe-Museum Ilmenau, in der St. Michael Kirche in Großkochberg und in der Altensteiner Höhle, wundervolle Höhepunkte. Ein sphärischer Klangteppich, gewebt von Manuela Ina Kirchberger und Thomas Plum trug die Texte von Goethe und anderen guten Geistern, gesprochen von Jörg Tonndorf, direkt in das Herz des Publikums." 
 
Die erfüllenden Abende bleiben noch lange mit uns.
 
Unser Programm auf Ihrer Bühne:
Ihre Besucher können mit uns eine Traum-Klang--Reise erleben, welche mitten durchs Herz und alle Sinne geht. Kosmisch, klar, liebevoll, irdisch und überirdisch und tief berührend! obertonreiche Instrumente und Texte, die Entspannen, Träumen, SEIN und Wohlfühlen. Die Wirkung der Klänge ist tief heilsam und Bewusstseins – Ausdehnend. Mit dem tief irdisch klingendem Kristall–Didgeridoo schwingt ein ganzes Sphärentor, welches in Verbindung tritt, mit dem überirdischen Sound der geriebenen Bergkristallklangschalen und der Kristall-Harfe und Kristall-Sphäre. So bewegen sich fühlbare Kräfte in Körper und Seele! Die außergewöhnlichen und bis zu 8 Minuten nachklingenden Klangbilder der Kristallklang-Pyramiden führen dich in ganz und gar neue KLANGWELTEN. Weiterhin sind die Elfenharfen, welche an sanfte Engelsstimmchen erinnern aus der Familie der Monochorde zu hören. Zuletzt bringen Gong und das wunderbare Schweizer Instrument Hang hier auch noch die metallischen Klänge und Obertöne mit ins Spiel! In Zusammenhang mit den wundervollen Texten, können Ihre Gäste eine Traum-Klang-Reise  erleben, welche mitten durchs Herz und alle Sinne  geht . Kosmisch, klar, liebevoll, irdisch und überirdisch und tief berührend!!!
 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen,
mit lieben Grüßen   Manuela Ina, Thomas und Jörg

 

 

 

Himmlische Klänge und Goethliche Verse - 

 

Das Programm „Himmlische Klänge und Goethliche Verse“ wurde erstmals

2004 im Liebhabertheater Schloss Kochberg uraufgeführt.

 

2015 begeben sich nun die Künstler in veränderter Besetzung

erneut auf Goethes Spuren.

Die drei Freunde gestalten seit 2013 außergewöhnliche Programmpunkte

miteinander.

Sie freuen sich nun darauf, gemeinsam auf den Spuren Goethes zu wandeln,

um neue und außergewöhnliche Klangwelten mit Texten des Altmeisters
und anderer guter Geister zu verbinden.

Sie laden das Publikum dazu ein, neue Klangwelten zu entdecken,

welche die Texte himmlisch untermalen und obertonreich begleiten.

 

***

 

Jörg Tonndorf ist Inhaber, Künstler und Sprachrohr des historischen

Veranstaltungsortes „Kreuzgewölbe Schöngleina“.

 

 Manuela Ina Kirchberger und Thomas Plum konnten in den letzten 5 Jahren auf rund 400 Klangreisenkonzerten viele Menschen begeistern.Etwa 25 außergewöhnliche und obertonreiche Instrumente vertiefen mit  ihren guten Schwingungen bestehende Atmosphären, verfeinern Stimmungen und verwandeln den bespielten Ort in eine vielfältig klingende, schwingende Oase mit Tempelcharakter.

Himmlische Klänge & Goethliche Verse

Foto: privat - historischer Kursaal Bad Lauchstädt
Foto: privat - historischer Kursaal Bad Lauchstädt

 

 

weitere Fotos vom Auftaktsauftritt Wandelkonzert im Kurpark Bad Lauchstädt:

http://ainfo.de/impressionen/bala15/mik.htm


Danke an Eberhard Duerselen!

In der Altensteiner Höhle ...

Translator

Newsletter bestellen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mitglied im

Autorenseite

Klangkongress!

Imkerei

Himmlische Klänge