Hypersensitiv gefühlte Worte von Manuela Ina Kirchberger

 

Wesentlich

 

...wir sind wesentlich mehr...

...als wir DENKEN

...als wir FÜHLEN

...als wir AHNEN...

...als wir zu WISSEN GLAUBEN...

 

...Mehr als uns je bewusst sein wird...

 

Das Gefühl gibt VERTRAUEN

Der Gedanke KLARHEIT

Die Ahnung GLAUBEN.

 

Das Wissen irritiert, weist VERTRAUEN, GLAUBEN und KLARKEIT zurück.

Sperrt es ein, in den Kerker der Verstandesmoral. Da sitzen wir nun und grübeln...Wie große Kinder... Aber vergessen, daß auch das Wissen eines Tages vergessen wird..., schlagen uns mit eigenem Wissen um unseren anerlernten Verstand. Wenden die Blätter der Wahrheit vor und zurück, ohne sie je zu finden. Doch etwas in uns sehnt sich nach dem Unbekannten, das wir nicht WISSEN...

...Die Seele...

In ihr liegt das Unergründliche ...und die Sehnsucht zu VERSTEHEN, jenseits vom Verstand... Und dabei ist die Wahrheit nur der Mantel unserer Sehnsucht, welcher uns mitten ins Herz der Seele führt...

 

...Wie unwichtig wird die Wahrheit, wenn das Herz im Rhythmus der Seele erwacht und vom Glücklichsein erfüllt das erwachende Lebensgefühl atmet...

 

Wäre das WISSEN AHNUNGSLOS, dann könnten wir aus der KLARKEIT des entstehenden Gefühles schöpfen und erfahren, daß die Weisheit nur im Inneresten unserer Seele liegt. Wie eine gläserne Blume oder ein diamantenes, verborgenes Geschenk, was nicht im Nirgends zerstäubt, wie so viele unserer Gedanken... Auf unser Vertrauen wartet, um im Wasser der Gefühle die Entschlossenheit unserer Ahnung zu prüfen...

  

Alles WISSEN müssen wir nur wieder vergessen. Dann öffnen sich die Tore des Moralkerkers von allein...in die Freiheit des Daseins... Vor uns aufersteht das Unbewusste; Schöne! Wir werden faktisch zu NEUGEBORENEN...

 

Uns Menschen ist die Zeit gegeben, auf Erden zu wandeln...

...sie zu erfahren...zu spüren,

um in Weisheit, Frieden und Liebe

dahin zurückzukehren,

woher wir einst kamen...

 

Geben wir unserem Leben nicht diese Freiheit...wird uns die Sehnsucht auf EWIG zerdrücken...werden wir unseren Weg niemals zurück finden...

 

Leben ist Freiheit--- wir sind von NICHTS abhängig, außer an das wir uns selbst hängen. All unser Denken im bisherigen Wissensfaktor füllt den Moralkessel mit Schwere und grenzt uns immer mehr ein...und ab...

...ab, von uns selbst... Verhindert das FINDEN auf unserer langen SUCHE, die wir in Wahrheit noch nicht einmal begonnen haben...

So vieles steht immer DAVOR...

...Mit dem Herzen zu sehen...

...In WAHRHEIT steht NICHTS davor...außer unsere eigene Vorstellung dessen, was wir glauben zu wissen...

 

...Was wäre wohl...wenn alles WISSEN eine Lüge ist...

...Uns würde es tief erschüttern, wir würden ins Bodenlose fallen...

...wüssten nicht mehr, woran wir unsere Gedanken heften könnten...

----BLACK OUT---

...was würden wir denken, gäbe es nichts zu denken....?!

...gäbe es keinen Anlass Dinge zu verfolgen, zu manipulieren, zu verschachteln...

(wissenschaftlich gesehen, würde der Fall von totalem Unwissen bereits eintreten, wenn sich die Erdachse nur einen halben Millimeter verschieben würde... Das Leben würde in diesem Fall weiter existieren, nur alle schwer erforschten Gesetze wären plötzlich Schall und Rauch...)

 

Was denken wir in Momenten, denen wir vollständig ausgeliefert sind...in den Schwierigsten Zeiten unseres Lebens...?! Wir denken nicht!.. wenn wir dem Tode nah sind, oder von ihm berührt werden...wir fühlen! Wir fühlen! Weil wir nicht mehr denken können!.... Wieso fühlen wir nur in derartigen spannungsgeladenen Augenblicken und nicht das ganze Leben lang...

 

...Weil wir in diesen Sekunden fähig sind ALLES loszulassen, ...NICHTS mehr zu betrachten, zu urteilen...in diesen Augenblicken sind wir einfach nur... ...(...“reines Gefühl“...)

Das Tor zum SEIN ist der Tod... oder die Liebe... Die Ereignisse, in denen wir nur noch fühlen können oder wollen...

...Deshalb müssen wir STERBEN oder zu LIEBENDEN werden..., um zu unserem innersten Kern vorzudringen...

...Unsere Seele...

Wir haben die Wahl zu Lieben oder zu Sterben...um unseren wahren Inhalt zu finden...

...Unsere Seele...

Sie ist jenes Geschenk des Uralten, welches der Mensch mit ins Leben bekam, um zu leben. Die Erfahrung des SEINS...

Doch haben wir uns so vielerlei anderer Dinge bewichtigt, so daß wir dieses Geschenk wohl bewusst vergessen zu haben scheinen...

 

(Die Seele, ein Geschenk, daß wir bewusst nicht auspacken?)

Wie schade...sie ist das schönste, wundersamste Geschenk welches wir je erhalten haben...Und das allerbeste ist ja eigentlich ...daß wir es ja bereits besitzen... Es gibt also nicht einmal einen Grund uns nach etwas ehrlich zu sehnen...weil wir ja alles haben...schon immer alles in uns selbst wohnte...

 

Gehen wir also auf die wundersame Reise nach Innen, zum Mittelpunkt des

ALLES....

Unergründlich...Unbegreiflichen...

Im NIRGENDWO...und doch unendlich NAH,... damit es zu dem bewusst WERDE was es IST...

 

!?...

 

vom 28.3.2003 © by manuela ina kirchberger (keine unerlaubte Vervielfältigung oder Nutzung des Textes!

 

 Hier gehts zu "goldene Regeln für hellfühlige Menschen"

 

wenn der Text gefallen oder berührt hat, freue ich mich über eine kleine Anerkennung...auch wenn es nur ein paar Cent sind... Danke!

Translator

Newsletter bestellen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mitglied im

Autorenseite

Imkerei

Himmlische Klänge